Pforzheim

Gestern wollte ich beruflich Software für eine SPS bestellen. Der Vertrieb fragte meine Postleitzahl ab und fand in PF den nächsten Händler. Da dachte ich mir schon das kann nicht gut gehen. Dort also angerufen und es meldete sich nach ewigem Klingeln eine ältere Frau auf Band, die mir in Kindersprache und extrem langsam irgendwas sagen wollte. Ja nee, so nicht. Heute noch mal in der Zentrale wegen was anderem angerufen und dann doch noch mal nachgefragt wegen einem Angebot. Wieder die gleiche Prozedur, wobei mir der die PF-Nummer von dem Händler gab. Ich sagte dem mit PF klappt das nicht ich will noch einen anderen Standort. In Pf angerufen und es meldete sich einer nach ewigem Klingeln. Ich erzählte dem was ich haben wollte. Ein Angebot über die Software und die ist Hardwareabhängig und ich brauche die Nummern der SPSen. Kein Problem ich ruf hier intern kurz durch und lass das mal checken und rufe gleich zurück, Ja, nein das klappt hier nicht mehr da ich gleich weg muss (15.58 Uhr). Ja toll! Vorher sagte der mir noch das eine Mail von den Zentrale bekommen hat wegen meiner Anfrage. Warum hat sich der Depp dann nicht bei mir gemeldet? Irgendwie war ihm sein Wochenende halt wichtiger. Ja das ist typisch Pforzheim. Man kann kein Geld ausgeben in dem Kaff. Zum Glück hatte ich vorsorglich die andere Nummer geben lassen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *