Rezension Manchester Holiday Inn Manchester Central Park

Bei dere Suche nach einem Hotel in Manchester hatte ich leider viel Zeit vertan weil nicht viel vorhanden war was mich zu einem Preis von ca. 120€ pro Nacht zufrieden stellen konnte. Zuletzt bin ich etwas weiter nach aussen gegangen wo mir das Preis/Leistungsverhältnis etwas besser erschien. Das Hotel liegt an einer Hauptstrasse die aber bei meiner Anreise nicht weiter befahren war. Insgesamt war das Hotel nicht zu weit vom Picadilly mit dem Taxi für 8 Pfund zu erreichen. In der Umgebung gibt es keine Geschäfte sondern mehr ein Industriegebiet. Was ich nicht gesehen hatte war dass ich den gesamten Betrag vorher schon bezahlt hatte für fast eine Woche und der auch nicht erstattbar war. Das finde ich schon mal eine Frechheit. Von Außen sah das Hotel nicht so besonders aus, bisschen runtergekommen. Der Checkinn war sehr schnell und ich gelangte durch enge Gänge auf mein Zimmer in der zweiten Etage. Das Zimmer war recht groß was mir wichtig war. Dafür gibts schon mal einen positiven Punkt. Sowas wie einen Schreibtisch, Bad mit Wanne und eine Konsole, keine Schrank aber das war mir egal. Bei näherer Betrachtung sah alles etwas runtergekommen aus. Selbst die Broschüren im Zimmer sahen extrem benutzt aus und waren seit Zeiten nicht mehr ausgetauscht worden. Ich hatte meinen Stromadapter vergessen und fragte an der Rezeption nach. Leider hatten die keinen, waren aber sehr freundlich und hilfsbereit mir zu erklären wo ich einen herbekommen könnte. Allerdings lag das zu weit weg um zu Fuß dorthin zu kommen. Das Zimmer hatte eine Klimaanlage. Was schon mal erfreulich war, war die Tatsache, dass die Anlage auch nach Wunsch kühlte. Nach einiger Zeit merkte ich jedoch das die irgendwie immer kühlt und heizen nicht möglich war. Zwar konnte man die Klima auf Heizung stellen aber da funktionierte gar nichts. Dafür gabs aber eine Elektroheizung an der Wand wo der Schalter unter der Heizung war. Erst funkionierte die auch und dann auch manchmal sporadisch aber nicht so richtig wie ich das wollte. Durch mein Stromproblem war ich gezwungen die Rasierdose zu nutzen um mein Laptop aufzuladen. Nach kurzer Zeit wurde die schon extrem heiß, obwohl mein Laptop gerade mal 50 W macht und ich Angst hatte das die Bude abbrennt. Der Fernseher hat keine deutschen Programme. Das ist für mich überhaupt kein Problem da ich im Ausland noch nie deutsche Programme sehen wollte. Allerdings wollte ich meinen USB-Stick verwenden und es funkionierte nicht. Erst dachte ich das die Hoteleinstellung des Fernsehers daran Schuld war aber nach Übernahme des Fernsehers (Mute+1+1+9+Enter für Samsung) ging der USB trotzdem nicht. Das Bad hatte einen fliesenartigen Linoleumboden, der an einer Stelle mit Tape gefixt war. Erst hatte ich das gar nicht gesehen. Das Frühstück war umfangreicher als ich es angenommen hatte. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit Vorurteile zu dem Hotel. Ich dachte erst es gibt gar kein Frühstück. Es gab das übliche Continental Frühstück mit Cerealien, Kaffee, Bratwurst, Rühreier die allerdings nach gar nichts schmeckten usw. Normales Frühstück. Negativ war aber wiederum das die Fenster nicht zu öffnen gingen.Nach der ersten Nacht kann ich sagen das es nicht so schlecht ist, ich aber für den Preis schon wesentlich Besseres gehabt hatte oder andersherum weniger bezahlt hatte. Da mein Fokus auf Raumgröße liegt ist das Hotel trotzdem recht gut.

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of