Deutsche Bahn

Heute hat es sich die Deutsche Bahn bei mir völlig verschissen. Es fing damit an dass ich von Pforzheim nach Frankfurt/M fahren wollte und wieder zurück. Früh ging das recht gut, wobei mich schon wieder in Pforzheim genervt hat, dass keine Sitzmöglichkeiten vorhanden sind. Die Leute sollen mal ruhig stehen, wir sparen uns die Sitze. Soweit ging das aber erstmal recht gut ohne Verspätungen und Probleme mit Ankunft FFM um 10.00. Die Rückfahrt war allerdings eine reine Katastrophe. Ich hatte eine Rückfahrt gebucht für 16.50 mit ICE, war aber schon etwas früher fertig und wollte dann einen Zug gegen 16.05 nehmen. Den Zug hatte ich mir während der Sitzung noch schnell rausgesucht und bin dann schnell die 20 Min zum Bahnhof. Am Bansteig stand dann 55 min Verspätung. Toll das dass nicht schon vorher im Netz stand. Also schnell noch eine alternative Verbindung am Automaten gesucht und ausgedruckt. 16.20 mit nem EC nach Heidelberg, dann nach KA-Durlach und weiter nach PF. Das sollte eigentlich nicht schneller sein als auf meinen eigentlichen Zug zu warten, aber wenigstens war ich unterwegs dachte ich. Also rein in der leeren EC nach Linz. Der Zug weckte Erinnerungen an meine BW-Zeit, da das mal ein Interregio Express war. Die Kategorie gibts heute gar nicht mehr, aber das waren halt genau die Züge. Abgewetzt und schäbig ohne Ende aber wenigstens leer. Die Fahrt hatte dann aber schnell in Darmstadt ein Ende. Toll dachte ich mir und stand erstmal sinnlos rum bis ich bemerkte das der EC nach Linz auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig einfahren sollte. Was war das denn? Ich dachte ich war schon in dem Zug nach ausgedrucktem Plan. Blöderweise wollte ganz Darmstadt in den Zug so dass sich recht schnell immense Schlangen in der 2. Kalsse bildeten. Ich dachte nicht mehr an ein Fortkommen und ging noch schnell zur 1. Klasse und rein in den Gang der auch schon komplett voll war so dass ich grad noch so reinkam. Der Zug kam dann auch irgendwann mit 20 min Verspätung in Heidelberg an die ich mit Stehen verbringen durfte. Eine Schaffnerin kam vorbei und stelle sich mit hin und ich fragte sie ob sie mir eine Verbindungsauskunft geben könnte. Erst sagte sie mir noch dass sie noch gar nicht mein Ticket gesehen hat worauf ich ihr sagte dass ich es ihr gerne zeigen kann. Die vorläufige Bahncard verwirrte sie etwas aber es ging. Dann versuchte sie mir auf ihrem Gerät mitzuteilen wie ich weiterkomme, was aber erstmal nicht so richtig klappte wegen Verbindungsproblemen. Kurz vor Heidelberg, den wir mit 20 min Verspätung erreichten sollte ich irgendwann später eine S-Bahn nach Durlach nehmen. In Heidelberg kam ein anderer Zug den ich nach Auskunft eigentlich nicht mehr erreichen sollte mit Verspätung auf dem gegenüberliegenden Gleis an. So ein Glück dachte ich und kann den gleich nehmen. Also rein in den EC nach irgendwo, wobei der recht leer war und das ganze ohne Problem weiterlief. Ich musste in Vahingen umsteigen. Der Zug hatte natürlich während der Fahrt 20 min Verspätung angehäuft, da er irgendwo anders langfahren musste. Vorher kam noch die Durchsage dass er ab Vahingen eine Umleitung fährt, wobei ich noch dachte das mir das recht egal sein kann. Nichts da! Weiter Verspätung. In Vahing hielt der erstmal auf einem extrem seltsamen Bahnhof. Ich war noch nie dort gewesen und erst recht nicht auf dem Bahnhof. Das muss man sich so vorstellen wie, ich hab jetzt mal den Traum in meinem Kaff einen Großstadtbahnhof zu machen, ohne Dach und sonst auch nichts. Das Resultat sind dann zwei Bahnsteige (Gleis 1/2 u 7/8) ) die so lang sind das dort die längsten Züge halten können aber sonst halt nichts ist und wo auch die Stadtbahn hält (In normalen Städten Strassenbahn genannt). Nach Rückfrage bei einem Menschen musste ich auf besagtes Gleis 7/8 und musste erstmal schauen was so fährt und wohin. Die Deppen haben es ja echt geschafft einen einzigen Aushang auf dem kilometerlangen Bahnsteig hinzuhängen der auch noch nicht mal den aktuellen Bahnfahrplan enthält. Zum Glück störte das nicht weiter da der nächste Zug in 15 min nach PF gehen sollte. Der hatte natürlich nach Angabe 10 min Verspätung und sollte dann 15 min haben. Dabei hatte ich genug Zeit mir den idiotischen Bahnhof anzuschauen. Gegenüber setzte sich irgendwann mein völlig verspäteter Zug in Bewegung. wobei der während des Rumstehens halt noch mal 15 min angesammelt hatte. Da kam kein anderer Zug vorbei. Irgendwann kam aber ein Zug vorbei, wobei eine Durchsage kam dass man sich vom Bahnsteig fernhalten sollte. Der Zug kam dann auch mit 160 km/h auf einem der mittleren Gleise durchgerauscht. In der Zeit in der ich Warten musste kamen noch mehr Züge, wobei die Durchsage entweder gar nicht oder zu spät kam. Bei einer Stadtbahn die grad anfuhr kam die Durchsage. Bei einem 160 Km/h ICE kam gar nichts, bei einem anderen Zug während der am Bahnsteig vorbeifuhr. Auf dem ganzen beschissenen Bahnsteig der bis zum Horizont ging gab es genau 5 Sitzplätze. Der Rest durfte halt stehen, da gar nichts zum Sitzen da war. Dabei konnte ich noch den Aushang der Bahn studieren, von wegen wenn sie Probleme haben rufen sie uns an mit 0180 Nummern und eine Nummer schärfer mit 0900er Nummern mit 60 ct pro Minute für das Fundbüro zum Beispiel. Irgendwann kam der Zug halt, der eine Regionalbahn sein sollte und die ich in Dresden als S-Bahn hatte. Das DIng war auch völlig verdreckt und abgenutzt, aber wenigstens kam ich irgendwann an. Das Chaos war noch nicht zu Ende aber wenigstens für die Bahn. Ich hatte früh im Parkhaus am Bahnhof geparkt. In KA ist da so ein Häuschen wo immer einer drin ist und wo man auch Rabat bekommt wenn man mit der Bahn fährt. Automaten auch mit Karte bezahlen und so. Ich dachte mir schon das es da mit dem Automaten Probleme geben würde wenn ich mit Karte bezahlen sollte oder wenn ich mit nem 50er ankomme. Also im Bahnhof versucht zu wechseln was im Zeitungsladen und im Tabakladen nicht klappte. Ihr könnt mich mal mit euren Ausreden ihr Drecksspinner! Am Abend kein Geld mehr haben, jaja! In so nem anderen Laden hats dann doch geklappt. Der Scheiß Automat im Parkhaus war noch restriktiver als ich dachte. Zum Test wollte ich Karte probieren. Funktion nicht verfügbar. Das war klar, das ist Pforzheim, da gibts keine elektronischen Netzerke, die Stadt lebt in den 50ern. Scheine nahm der Drecksautomat tatsächlich nur bis 10e an, also nur 5e Scheine und 10e Scheine. Ja sehr schön Du dreckiger Parkhausbesitzer der die ganze Zeit Geld abschöpft ohne in die Infrastruktur zu investieren. Also nen 10er rein und das Parkticket und Quittung gedrückt um das später abrechnen zu können. Ja du dreckiger Parkhausbesitzer, ich habe keine Quittung über die völlig überteuerten 7€ bekommen da Du auch insgesamt an der Qualität der Automaten gespart hast und das irgendwie einfach ignoriert wurde und ich dadurch Probleme bekomme um meine 7€ für deinen dreckigen Schlund zurück zu bekommen. Das ist mir jetzt schon drei mal passiert und ich werde nicht noch einmal in das schäbige Parkhaus fahren sondern direkt in das Parkhaus nach KA. Dort gibts keine Probleme und ich bin insgesamt auch schneller. BW ist eine reine Infrastrukturapokaplypse und das erinnert mich nur noch an dritte Welt was hier geschieht. Alle möglichen anderen Länder wie China ziehen da mal locker vorbei und könne da nur müde lächeln bei so einem Diletantismus. Also merken: Bahn nach FFM möglichst vermeiden und möglichst generell vermeiden. Parkaus in PF am Bahnhof definitiv vermeiden, sowie alles was mit Geld ausgeben zu tun hat in Pforzheim vermeiden

Leave a Reply

avatar
  Subscribe  
Notify of