🇲🇦 2011 Marokko – Tag 2 – Marrakesch

Gegen 0530 wurde ich vom Muezin geweckt, der mit einer wahnsinnigen Lautstärke seine Botschaft verbreitete. Ich hab mich trotzdem noch mal umgedreht um dann gegen 0700 zum Frühstück auf die Dachterrasse zu gehen. Der Ausblick von dort war nicht sonderlich spektakulär und auch die Temperaturen waren nicht sonderlich hoch. Einzig der aufkommende Sonnenschein brachte bisschen Wärme.

„🇲🇦 2011 Marokko – Tag 2 – Marrakesch“ weiterlesen

🇲🇦 2011 Marokko – Tag 3 – Marrakesch

Der Muezin begann wieder recht zeitig mit seinem Tagwerk. Allerdings war mir das um ca. 0600 recht egal. Gegen 0730 bin ich dann doch aufgestanden, nachdem ich noch mitbekommen hatte wie sich die Engländerinnen verdrückt hatten. Ich besuchte die Dachterrasse mit nahezu dem gleichen Ergebnis wie am Tag zuvor, nur die Italienerinnen fehlten. Ich nahm also etwas Fladenbrot und Marmelade zu mir, nicht ohne auch reichlich Tee und Zigaretten zu konsumieren. Irgendwie war um die Uhrzeit niemand wach, obwohl das Hostel recht gut belegt war. Von den Gassen hörte ich auch schon wieder den typischen Lärm der Menschen, Händler und Mopedfahrer.

„🇲🇦 2011 Marokko – Tag 3 – Marrakesch“ weiterlesen

🇲🇦 2011 Marokko – Tag 7 – Sidi Ifni / Legzira

Ich erwachte gegen 0800 vom lauten Beben der Wellen die gegen die vorgelagerten Felsen schlugen. Ich machte mich frisch, hatte ganz ausgezeichnet geschlafen und von dem abendlichen Pseudosalmonellenanfall war nichts mehr zu spüren. In der Gemeinschaftsdusche gabs genügend warmes Wasser, so dass ich mich nach der doch recht kühlen Nacht etwas aufwärmen konnte, zumal niemand weiter in dem Hotel zu sehen war und erst recht nicht auf dem Gang. In der Dusche gabs natürlich kein Licht, aber ich hatte Kerzen dabei. Zusätzlich duschte ich noch einen Satz Klamotten, da mit zwei Sätzen Kleidung voraus gedacht werden musste.

„🇲🇦 2011 Marokko – Tag 7 – Sidi Ifni / Legzira“ weiterlesen

🇲🇦 2011 Marokko – Tag 10 – Ouarzazate

Durch die Störungen der Nacht erwachte ich wieder recht zeitig, machte mich soweit klar, checkte aus und ging wieder auf den Platz. Ich darf nicht zu vergessen zu erwähnen, dass ich mittlerweile eine strenge Ordnung in alle meine Sachen gebracht hatte, um ja nirgends was zu vergessen, geklaut zu bekommen oder lange suchen zu müssen. So bepackt ging ich erstmal auf den Markt um Kaffee zu trinken.

„🇲🇦 2011 Marokko – Tag 10 – Ouarzazate“ weiterlesen