🇺🇸 2015 USA Intro

Eine wissenschaftliche Konferenz mit zwei zu haltenden Vorträgen brachte mich zum achten Mal in die USA. Mittlerweile hatte ich schon etwas zugelernt was USA angeht und wollte nun durch etwas Verlängerung eine etwas größere Rundreise machen.

Vor der Reise machte ich mir alle möglichen Gedanken was man in der kurzen Zeit von 6-7 Tagen machen kann. Das Problem ist ja das man den Mietwagen am Ursprungsort zurückgeben muss damit das nicht unverschämt teuer wird. Also wurde aus der eigentlich zuerst geplanten Reise von Küste zu Küste nichts. Das wäre sowieso ein viel zu schlimmes Gehetze geworden. Also blieb nur noch der Besuch der Staaten übrig die ich sonst noch nicht kannte. Kalifornien kannte ich ja schon. Am Ende lag ich mit meiner Routeneinschätzung gar nicht so falsch. Eigentlich wollte ich in der Mitte durch Colorado durch, musste das aber aus Zeitgründen fallen lassen. im Nachhinein hätte das aber gar keinen Unterschied gemacht. Ziel war einige National Parks anzusteuern. In Texas gibts zum Beispiel nichts weiter ausser “Dont Mess with Texas”. Also wurden folgende National Parks besucht: White Sands, White Sands Missile Range (Kein NP aber zufällig trotzdem mitgenommen), Mesa Verde, Arches, Canyonlands, Monument Valley, Grand Canyon. Es wurden innerhalb der 10 Tage 5000 km zurückgelegt, was bei einem Spritpreis von 50 ct/L eigentlich nur dort möglich ist oder war.


Zum ersten Tag…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.